Besuchen Sie uns auf http://www.martin-michalzik.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
29.04.2017, 20:37 Uhr
Projektgrupppe Zweiradort Wickede (Ruhr) erfolgreich gestartet
Gerne dürfen auch Sie sich mit Ideen und Vorschlägen einbringen!
"Eine tolles erstes Treffen mit vielen guten Ideen," freut sich Walter Bechheim über die positive Resonanz zur Auftaktveranstaltung des CDU-Projektes "Zweiradort Wickede (Ruhr)".

Als Projektleiter hatte er kürzlich interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, Ihre Ideen und Vorschläge für eine Fahrradkommune einzubringen. Hier kamen neben dem schon des öfteren im Ort thematisierten Wunsch nach Wohnmobilstellplätzen auch neue Zukunftsideen auf den Tisch.
So wäre eine eigene Wickede-App eine Option, die gastronomische oder kulturelle Hinweise sowie innerörtliche Fahrrad- und Wanderrouten aber auch Übernachtungsmöglichkeiten aufzeigen könnte. Denkbar seien auch kleine Übernachtungshäuschen, die gegebenenfalls mit den sanitären Anlagen des Freibades verknüpft werden könnten.
Die Projektgruppe \"Zweiradort Wickede (Ruhr)\" ist gestartet.

Wünschenswert sei es, mehr Radtouristen in den Ort zu bekommen. Dies sei nicht nur im Interesse der Gastronomie und des Einzelhandels sondern auch wichtig für eine lebendige Ortsmitte und die ein oder andere Veranstaltung mit Eventcharakter. Viele Gäste machten kulturelle Veranstaltungen erst attraktiv - sei es für die Organisatoren, aber eben auch für die heimische Bevölkerung.

 

Einen weiteren Aspekt sah man darin, aber auch für die hier lebenden Menschen mehr "Aktivität in der Natur" bieten zu können. Intensiv bearbeitet wurde in diesem Zusammenhang ein möglicher Bikepark auf dem alten Tennisgelände. Nicht nur ein so genannter Pumptrack sondern auch eine Fahrradlernstrecke für Kinder aber auch für E-Bike-Neuanfänger könnten hier verknüpft werden. Der Ausbau innerörtlicher Radwege, Barrierefreiheit aber auch fahrradfreundliche Streckenführungen wurden außerdem thematisiert. So wolle man direkt aus diesem ersten Treffen schon eine Anregung umsetzen. Radtouristen die von der Bahnüberführung kämen, würden direkt mit "Einfahrt-verboten-Schildern" empfangen und so gefühlt aus der Ortsmitte rausgehalten. An den Gemeinderat soll nun der Antrag gestellt werden, "Radfahrer-Frei-Schilder" zu ergänzen, so dass neben der blühenden Ortsmitte auch die gastronomischen Ziele wie Eisdiele, Bäcker oder Biergärten leichter entdeckt werden könnten.

 

"Viele Ideen, die wir nun erstmal ordnen und in Kategorien einteilen wollen," erklärte Walter Bechheim, "um dann im Anschluss wieder gemeinsam mit allen zu überlegen, welche wir als Projekt umsetzen könnten." Hierbei soll dann auch die europäische LEADER-Förderung unterstützen. Wichtig hierfür seien genug Helfer, um das bürgerschaftliche Engagement als Eigenanteil für die Fördermaßnahme erreichen zu können. Die CDU Wickede lädt alle Interessierten dazu ein, am Sonntag 21. Mai im Rahmen des Wickeder Fahrradtages an der Feuerwehr auch dort noch weitere Vorschläge einzureichen. Gerne könnten auch noch weitere Bürgerinnen und Bürger zum Zweiradort-Projekt-Team hinzustoßen. Insbesondere auch über Vorschläge und die Mitarbeit der Gastronomen freue man sich, denn es stecke auch hier viel Potential im "Ruhrtalradweg".

Ansprechpartner:  Walter Bechheim, Email: post@cdu-wickede.de