Mein politischer Kompass für Wickede

Unser Wickede:
W
andel, Wasser, Wohnen, Wirtschaft, Weitblick, Werte, Wir-Gefühl.


Starke Seiten und Chancen, die unsere schöne Gemeinde Wickede ausmachen, fasse ich in diese 7 Stichworte - so viele, wie unser Ortsname Buchstaben hat. Sie sind mein Kompass für die Arbeit als Bürgermeister.


Wandel

Das Bild unserer Gemeinde verändert sich seit über 100 Jahren beständig. Konsum, Vereinshaus und das Wuragrohr-Werk sind schon lange Geschichte. Bürgerhaus, neue Arbeit in innovativen Unternehmen, die Bücherei im Bahnhof und vieles mehr sind Gegenwart: Partnerschaft mit Jelemenica in Polen, neue Einwohner z.B.im Baugebiet „Chaussee“, die Sekundarschule.

Viele Veränderungen sind positiv, manche machen uns Sorge. Wie geht es weiter mit der Ortsmitte? Was können wir uns als Gemeinde künftig noch leisten? 

Der wichtigste Trend ist der demografische Wandel. Wir werden weniger Menschen in Wickede.Das Zahlenverhältnis von Jung und alt verändert sich deutlich. Dieses Thema hat für mich zentrale Bedeutung. Wir werden bunter, wenn es um die Vielfalt von Herkunftsländern, Nationalitäten und Lebenstilen geht.

Die neue Amtszeit von Rat und Bürgermeister dauert bis 2020. Doch in dieser Zeit werden Weichen bis 2030 und darüber hinaus gestellt: Für unsere Kinder bei Betreuung und Schulen. Für eine neue Mitte auf dem noch leeren Mannesmanngelände. Für ein gutes Miteinander aller Generationen und unterschiedlichen Gruppen. Das sind einige Chancen der Zukunft.

Das bedeutet eine große Verantwortung für uns alle. Daran möchte ich als Ihr Bürgermeister mitwirken.


Wasser

Wickede ist „die Ruhrgemeinde“. Das Ruhrtal prägt die Landschaft. Der Fluss durchquert die ganze Gemeinde. Mit der Ruhr wurde der Aufstieg zum Industrieort erst möglich. Hier gewinnen wir Wasser für hunderttausende Menschen.

Die Umgestaltung der Wasserlandschaft im Echthauser Bogen schafft neuen Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Hier lässt es sich leben – so wirbt Wickede. Und das stimmt. Unser Umfeld ist wunderschön.Es gibt fast keinen Fensterplatz ohne einen Blick ins Weite, ins Grüne, auf Wald.

Ich setze mich dafür ein, aus Natur und Ruhrtal noch mehr zu machen. Vielleicht ein Natur-Beobachtungspunkt im renaturierten Ruhrbereich? Vielleicht ein Badesteg am Ruhrufer? Sicher haben auch unsere Bürger gute Ideen. Diese möchte ich als Bürgermeister aufgreifen. Ich werbe dafür, dass wir uns gemeinsam mit usneren Nachbarkommunen um EU-Förderung bewerben, um auch hier Fortschritte möglich zu machen.


Wohnen

Wickede und seine Ortsteile bieten viele Vorzüge als Wohnstandort. Schöne Aussichten ins Grüne, bezahlbaren Wohnraum, kurze Wege. Doch der demografische Wandel stellt künftig neue Fragen: In vielen Wohnungen leben schon heute ältere Menschen allein.  Absehbar ist, es werden mehr werden. Sind wir darauf vorbereitet?

Was wird perspektivisch mit der Wertentwicklung von Wohnungen und Häusern?Mein Ziel ist, von anderen Kommunen zu lernen, damit umzugehen. Zum Beispiel mit Projekten, die ältere Hausbesitzer, die sich verändern möchten, mit jungen Familien als Hauskauf-Interessenten zusammenbringen.

Welche Angebote und Hilfen sind sinnvoll, um den Wunsch erfüllen zu können, auch und gerade im Alter möglichst lange in den eigenen vier Wänden bleiben zu können? Bleibt die ärztliche Versorgung ausreichend? Ist mittelfristig ein neuer Nahverkehr (Dorfbus) sinnvoll, der es Menschen, die nicht mehr selbst Auto fahren können oder möchten, möglich macht, weiter gut einkaufen oder andere Besorgungen erledigen zu können? Gibt es Bedarf und Chancen z.B. für eine Senioren-Genossenschaft, die untereinander Kontakte und Unterstützungen organisiert?

Es ist noch zu früh, fertige Antworten zu geben, die für Wickede passen. Es ist aber Zeit, diese Fragen mit den Bürgerinnen und Bürgern aufzugreifen. Das möchte ich tun.


Wirtschaft

Wickede ist als Industriestandort Spitze.Bei uns gibt es mehr als 200 Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel, Gastronomie und freien Berufen. 6 von zehn Beschäftigen in Wickede arbeiten in der Industrie. Das ist ein außergewöhnlich hoher Wert. In ganz NRW sind es nur 3 von 10. Wir haben sogar Weltmarktführer in Wickede.

Ich begrüße, dass Bürgermeister Arndt die Wirtschaftsförderung im Rathaus bereits aufgewertet hat. Der gute Draht zu den Betrieben, ihren Unternehmensleitungen und Beschäftigten wird bei mir auch eine Chefsache bleiben.

Der demografische Wandel kann bald Fachkräftemangel bedeuten. Was können Gemeinde und Wirtschaft tun?Brauchen wir Zuwanderung von jungen Leuten aus ganz Europa? Benötigen wir dazu eine neue „Willkommenskultur“ für neue Bürgerinnen und Bürger? Daran will mit Unternehmen, Verwaltung, Vereinen und Neubürgern arbeiten.


Werte

Damit Kinder gute Chancen haben, brauchen sie Liebe und Nähe - und auch gute Schulen und Kindertageseinrichtung für alle Lebensalter. Das haben wir in Wickede immer ernst genommen. Das werde ich fortsetzen.

Der Schritt zur Sekundarschule war mutig. Die bisherige Entwicklung zeigt, er war richtig. Die gute Ausstattung und ein ansprechendes Bild unserer Schulen sind mein Ziel. Wo Kinder sich wohl fühlen, können Erziehung und Bildung besonders gut wirken.

Kinderarmut ist bei uns weniger stark als anderswo.Aber sie trifft dennoch fast jedes 10. Kind. Mir ist jedes Kind wichtig. Wir wollen nach Möglichkeit kein Kind und keine Familie zurücklassen. Eine enge Zusammenarbeit der Gemeinde mit den Trägern der Kinder- und Jugendarbeit, der sozialen Dienste und mit unseren Schulen ist daher unverzichtbar. Wertvoll ist gerade hier das große Engagement vieler Menschen im Ehrenamt (s.u. "Wir-Gefühl").


Weitblick

Ich möchte mit Bürgerinnen und Bürgern, Rat und Verwaltung dafür arbeiten, dass Wickede jungen Familien und Kindern nicht nur schöne Aussichten in Grüne bietet.Mein Ziel ist: viel Lebensqualität für alle. Das schafft viele gute Gründe, hier wohnen zu bleiben oder zu uns zu kommen. Dafür kommt es auf gute Schulen und Kindertageseinrichtungen an und ebenso auf vielfältige Angebote in Sport und Freizeit. Dazu gehören Kulturangebote wie z.B. unsere VHS und Musikschule. Daher liegt mir eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen, die in diesen Einrichtungen arbeiten oder bei Vereinen aktiv sind, am Herzen.

Dafür brauchen wir gute Verkehrsverbindungen – mit Straßen und auf der Bahn. Als weitere Grundlage gehört für mich dazu eine Finanzpolitik mit Mut zu den richtigen Investitionen und mit Augenmaß für ihre langfristigen Folgen.

Große Risikofaktoren sind die Kreisumlage und die für uns immer schlechtere Gemeindefinanzpolitik durch das Land NRW. Ich werde mich auf beiden Ebenen für eine faire Politik für Wickede einsetzen.

Unsere Unternehmen profitieren sehr von der guten Autobahnanbindung. Ein gleich guter Anschluss an die Datenautobahnen ist unverzichtbar. Das schnelle Internet ist für starke Industrieunternehmen heute so wichtig wie früher die Wasserkraft, der Strom, Straßen und Kanäle als Infrastrukturen. Auch freie Berufe wie Architekten, Werbung und Medien sind darauf angewiesen. Daher ist es für mich Weitblick, dass die Kommune hilft, möglichst viele an dieses Netz anzuschließen.


Wir-Gefühl

Wickederinnen und Wickeder feiern gerne und halten zusammen. Ich möchte die nachbarschaftliche Gemeinde stärken. Wir brauchen sie gerade im Wandel, den wir erleben.

Das bedeutet, die großartige Arbeit, die unsere Vereine, Verbände und Gemeinschaften leisten, anzuerkennen und auch praktisch zu unterstützen. Unsere Vereine sind Herzkammern des Zusammenlebens und der Hilfsbereitschaft. Für frohe Stunden, große Ereignisse und für stille Hilfe in schweren Situationen. Sportler sorgen für Fitness und Integration. Feuerwehr und DRK sorgen für Lebensrettung, Sicherheit und Kameradschaft. Schützenvereine schaffen Gemeinsinn und Geselligkeit.Kirchliche Gruppen sorgen für Bildung, Beratung und Lebenshilfe. Unsere Musikgruppen sorgen für kulturelle Bildung. Musik ist eine Sprache, die ohne Worte alle verstehen.

Ich finde, klug investieren heißt, in Menschen und ihre Entfaltung investieren. Kultur, auch mit VHS und Musikschule, muss einen hohen Stellenwert haben. Dafür werde ich mich als Ihr Bürgermeister einsetzen.


Und darüber hinaus?

Es gibt viele weitere "Weitblick"-Aufgaben, für die ich mich als Ihr Bürgermeister einsetzen möchte: ein attraktives Gemeindebild, die Sicherung des Notarzteinsatzfahrzeuges, die Ruhrtalklinik als großer Arbeitgeber.

Unser Freibad, das im Juni 2014 sein 50. Jubiläum feiert. Die Instandhaltung und Modernisierung unserer öffentlichen Gebäude - einschließlich der Umwelt-/Energieeffizienz - und unserer Straßen und Weg. Eine bürgernahe Verwaltung und eine engere Zusammenarbeit mit Nachbarkommunen gehören ebenfalls dazu.

Mir liegt daran, auch für die Gesamtgemeinde stärker Formen der direkten Bürgermitwirkung zu nutzen. Echthausen macht wieder beim Dorfwettbewerb mit. Wiehagen und Wimbern gewinnen mit ihren Dorfvereinen. Ich möchte, das es weiterhin unsere Ortsvorsteher gibt. Mit „Dorfwerkstätten“ gibt es in NRW gute Erfahrungen, um Probleme kleiner Ortschaften anzupacken. Ich möchte solche Dorf-Workshops auch für unsere Ortsteile anbieten.

Auf weitere Anregungen und Vorschläge von Ihnen, Chancen und Stärken zu nutzen, die Wickede und seine Ortsteile bieten, freue ich mich.