Neuigkeiten
24.03.2017, 20:52 Uhr
CDU lädt zur Ideenwerkstatt zum "Fahrrad-Ort" Wickede
LEADER-Projekt soll entwickelt werden
Drei gute Gründe sieht die CDU, zu einer „Ideenwerkstatt“ rund ums Radfahren einzuladen:  Wickede (Ruhr) hat eine große Fahrradtradition als Produktionsort für Zweiräder. Die Gemeinde ist seit einiger Zeit auch ein wichtiger Zwischenhalt für Ruhrtal-Radtouristen. Und Radsport wird immer beliebter.

So beschäftigt sich die Wickeder Union seit einiger Zeit intensiv damit, das Thema „Fahrrad und Freizeit“ in der Ruhrgemeinde noch deutlicher auszubauen. Wickede mit seiner Lage im grünen Ruhrtal biete reichlich Potential, noch öfter überregionales Ausflugsziel für Radtouristen zu sein. Auch eine Aufwertung des Freizeitsportangebotes für die hier lebenden Bürgerinnen und Bürger sei  wünschenswert. Nicht zuletzt bestätige auch die kürzlich durchgeführte Online-Umfrage der Gemeinde, dass für viele Wickeder der Ruhrtalradweg und die Verbundenheit zur Natur einen hohen Stellenwert habe. Letztendlich mache sich das auch im Anstieg des hiesigen Radverkehrs bemerkbar. Dank der E-Bike-Technologie seien insbesondere ältere Mitbürger deutlich länger aktiv.
Die CDU-Fraktion auf den ehemaligen Tennisplätzen am Wickeder Freibad
„Eine Do-it-yourself-Reparaturstation ist eine erste Idee, die uns dabei bewegt. Die Ausarbeitung von Rund- und Regionstouren für Touren-, Mountainbike- und Rennradfahrer in und ab Wickede kann eine zweite sein“, erläutern Walter Bechheim – selbst passionierter Rennradler – und CDU-Fraktionschef Thomas Fabri.

Auf einem Ortstermin am Freibad überlegten Aktive aus Vorstand und Ratsfraktion jetzt, ob aus dem Wäldchen und der früheren Tennisanlage nicht auch ein Bike-Park für Kinder und Jugendliche entstehen könne. Dies auch als Ausgangsplatz für Radtouristen z. B. in Verbindung mit einigen Wohnmobilstellplätzen wäre denkbar. „Daraus sollte sich durchaus ein LEADER-Vorhaben machen lassen“, meint Bechheim mit Blick auf andere Orte in Deutschland, die er bereits durchradelt hat. Zugleich wäre das eine Option, wenn sich die Paintball-Pläne dort nicht realisieren ließen.

„Der nächste Schritt soll nun sein, mit weiteren Ideengebern ins Gespräch zu kommen“, erläutert Thomas Fabri. Daher lädt die CDU jetzt dazu ein, dass „Menschen, die sich mit guten Ideen rund ums Rad für Wickede einbringen möchten, bei uns melden. In einer größeren Runde wollen wir dann diskutieren und konkrete Projekte bestimmen, die dann möglichst als LEADER-Projekt gemeinsam angepackt werden“. Interessenten können sich per E-Mail an post@cdu-wickede.de melden oder auch telefonisch unter Telefon: 0 23 77 – 10 85 bei Walter Bechheim.