Neuigkeiten
20.04.2017, 21:19 Uhr
CDU-Landtagskandidat Heinrich Frieling und Matthias Kerkhoff MdL informieren sich beim Pflegedienst Hinrichs

Gemeinsam mit Vertretern der Wickeder CDU und dem Landtagsabgeordneten Matthias Kerkhoff aus dem Hochsauerlandkreis, der Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landtags ist, besuchte der heimische CDU-Landtagskandidat Heinrich Frieling jetzt den Wickeder Pflegedienst Hinrichs. Geschäftsführerin Ines Hinrichs gab ihren Gästen dabei einen Einblick in die alltägliche Arbeit. 2014 hatte sich die examinierte Altenpflegerin mit dem Pflegedienst selbstständig gemacht.

Zu Besuch in der Pflege-Wohngemeinschaft Hinrichs - Foto: Robin Vollmer

Ein besonderes Augenmerk legt das Unternehmen Hinrichs auf die Pflege von Intensivpatienten. Menschen, die einer vierundzwanzigstündigen Betreuung bedürfen, werden hier zusammen mit "normal" Pflegebedürftigen in einer Wohngemeinschaft betreut. "Uns liegt die Würde des Menschen am Herzen", betonte Ines Hinrichs, "und deshalb können wir so auch Menschen helfen, für die eine "Rund-um-die-Uhr-Betreuung" sonst nicht finanzierbar wäre."

 

Mit ihrem Konzept der Pflege-Wohngemeinschaft geht der heimische Dienstleister mit seinen 42 Mitarbeitern moderne Wege und macht damit gute Erfahrungen. Dabei zeigte sich Ines Hinrichs mit den Rahmenbedingungen der Pflege in Deutschland durchaus zufrieden, wenngleich sie auch von alltäglichen Problemen, angefangen etwa bei der Parkplatzsuche, zu berichten wusste. Heinrich Frieling fand im Anschluss lobende Worte für die geleistete Arbeit: „Besonders beeindruckt hat uns das große persönliche Engagement von Frau Hinrichs für die Pflegebedürftigen, aber auch für ihre Mitarbeiter. Man merkt, wie wichtig ihr die persönliche Betreuung und das gelebte Miteinander in der Wohngruppe ist. Alle Bewohner waren offen für Gespräche und fühlten sich sichtlich wohl."